Angebote zu "Bernd" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Kasten, Bernd: Die Großherzöge von Mecklenburg-...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin, Autor: Kasten, Bernd // Manke, Matthias // Wiese, Renè, Verlag: Hinstorff Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Mecklenburg-Vorpommern // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Wirtschaft, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 157, Gewicht: 365 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Sucher/W Mecklenburgische Seenplatte
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.05.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Mit Schwerin, Ludwigslust, Neubrandenburg und Rheinsberg, Trescher-Reihe Reisen, Auflage: 1/2016, Autor: Sucher, Kerstin/Wurlitzer, Bernd, Verlag: Trescher Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Badeurlaub // Bootfahren // Brandenburg // Eberswalde // Feldberg // Fleesensee // Kanu // Kleinseenplatte // Landeskunde // Ludwigslust // Mecklenburg // Mecklenburg Seen Urlaub // Mecklenburger // Mecklenburgische // Mecklenburgische Seenplatte Freizeitführerrer // Mecklenburgische Seenplatte Reiseführer // Müritz // Müritz Urlaub // Naherholung // Neubrandenburg // Neustrelitz // Parchim // Plau // Plauer See // Radfahren // Ratzeburg // Reiseführer // Resietipps Mecklenburgische Seenplatte // Schwerin // Seenland // Seenplatte // Seheneswürdigkeiten Mecklenburg // Sehenswürdigkeiten Mecklenburgische Seenplatte // Stechlin // Templin // Trescher Verlag Reiseführer // Unterkunft Mecklenburgische Seenplatte // Wandern // Werbellinsee, Produktform: Kartoniert, Umfang: 336 S., 210 Farbfotos, 18 Karten, 14 Abb., Seiten: 336, Format: 1.7 x 19.1 x 12.2 cm, Gewicht: 411 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Badstübner-Gröger, Sibylle: Die Uckermark
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.06.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Uckermark, Autor: Badstübner-Gröger, Sibylle // Janowski, Bernd // Michas, Uwe // Schulz, Matthias // Gräfin von Schwerin, Kerrin, Verlag: DIE MARK BRANDENBURG // DIE MARK BRANDENBURG - Verlag für Regional- und Zeitgeschichte, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Brandenburg // Land // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Wirtschaft // Mark // Märkisch // Mark Brandenburg // Uckermark, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 48, Abbildungen: mit zahlreichen Abbildungen, Reihe: Die Mark Brandenburg (Nr. 109), Gewicht: 154 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Uwe Steimle - Fludschen muß es !
29,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

? ganz genau, wenns fludschd, ist beim Sachsen die Welt in Ordnung. Wenn´s nämlich ni fludschd, könnte etwas fehlen, dann wird?s Fourschbar. Eine Zumutung sondersgleichen! In feinem Dresdner Sächsisch spricht Uwe Steimle übers Wurzelwerk der deutschen Seele, unsere Muttersprache. Er ist fest davon überzeugt, über die Sprache zum Gefühl vordringen zu können? wenn´s fludschd! Biographie Uwe Steimle wird 1963 in Dresden als Arbeiterkind (ehemalige DDR ? Bürger lesen das bitte ohne Anstriche) geboren. Vater und Mutter gaben ihrem Sohn viel von den eigenen Persönlichkeiten mit auf den Lebensweg: Liebe durch Zuwendung, Geborgenheit durch Nähe - selbst wenn oft etwas Zeit fehlte - und das Verzeihen, wenn der Junge durch Mut ? der ja meist aus Ängsten entsteht -, anders handelte als empfohlen. Beste Voraussetzungen für den Schauspielerberuf, der das FÜHLEN als Voraussetzung mitbringen sollte. Allerdings haben die Eltern diesen Beruf nicht favorisiert, aber mit dieser Tatsache steht Uwe Steimle in einer langen Reihe anderer Schauspieler ? Vitas. Theateraufführungen in der Schule, russische Märchenfilme im Fernsehen und viele andere Figuren der Filmwelt lassen in dem jungen Uwe Steimle den Wunsch wachsen, selbst Schauspieler werden zu wollen. Früher auch aus den nachvollziehbaren Gründen vieler Kinderträume: Ein anderer sein zu können, die eigene Schüchternheit zu überwinden. Wie allgemein üblich in der DDR schließt Uwe Steimle zunächst eine Berufsausbildung ab. Er wird Industrieschmied. Auch über diese Jahre bleibt der eigentliche Berufswunsch nicht unbekannt. Natürlich begleiten ihn Sätze wie: Auf dich haben die da gerade gewartet. Wieder ist es der Mut und gleichwohl Trotz, der Träume untermauert und dieses JETZT ERST RECHT begleitet. Uwe Steimle beginnt sein Studium 1985 an der Theaterhochschule Hans Otto in Leipzig. Er schließt die Ausbildung 1989 erfolgreich ab. Was weniger bekannt ist über die Schauspielerausbildung im Allgemeinen und Besonderen: Man geht durch alle Höhen und Tiefen. Einmal kann man alles, dann wieder gar nichts. Die Persönlichkeit wächst so wie die Zweifel auch. Das prägt, das bleibt. Und es ist gut so, weil derartige Erfahrungen satte Zufriedenheit ausschließen. All das begleitete auch Uwe Steimle. Was der Leidenschaft für diese Berufung aber nicht im Wege steht. Das beständige eigene Hinterfragen ist eher Herausforderung, Motivation. Theaterengagements in Dresden, Halle/S. und Erfurt folgen nach dem Studium. Er spielt in Elias Canettis HOCHZEIT, in Brechts DREIGROSCHENOPER und vieles anderes mehr. Wagt sich auch an das Ein- Personen ? Stück HELDEN WIE WIR von Thomas Bussig. Im deutschen Fernsehen ist Uwe Steimle bereits während seiner Studienzeit zu sehen. 1987 holt Thomas Langhoff den jungen Schauspieler in die Anna?Seghers?Verfilmung DER AUFSTAND DER FISCHER VON ST. BARBARA. Zwischenzeitlich entwickelt Uwe Steimle etwas, was ihn mittlerweile mit vielen Facetten in die ungefälschte Bestenliste deutschsprachiger Kabarettisten gebracht hat: Als Erich Honecker ? Imitator bringt er nicht nur das Publikum zugehörender Bretter zum Lachen, damit landet Uwe Steimle ebenso im ersten TATORT von Peter Sodann und Bernd Michael Lade. 1993 beginnt der NDR mit einem neuen POLIZEIRUF 110. Die Kommissare sind Uwe Steimle und Kurt Böwe. Bis 2009 spielt Uwe Steimle den Kommissar Jens Hinrichs aus Schwerin. Nach Kurt Böwe kommt Henry Hübchen als Partner hinzu. Später weitere. Die Adolf-Grimme-Preis-Ehrung fällt in diese Zeit. Die Frage nach dem WARUM lässt sich vielfach beantworten. Sicher gehört auch dazu, dass die Rolle des Jens Hinrichs öfter mehr von Uwe Steimle selbst zeigte. Eine feine Klinge zeigt diese Figur. So wie die Klinge scharf ist in den diversen Kabarettprogrammen von Uwe Steimle. Ein Widerspruch? Nein. Uwe Steimle reflektiert alles. Seine Filmrollen wie das Leben. Das bringt er in die nötigen gesamtgesellschaftlichen Zusammenhänge und in seine Kabarett-Texte. Es folgen andere Angebote fürs Fernsehen und Kino. Differenzierte Figuren. Die tragisch ? komische Rolle des Bauhandwerkers Gunnar Brehme in der viel beachteten HEIMAT ? Trilogie von Edgar Reitz bleibt ebenso im Gedächtnis wie gleichwohl die Hauptrolle im Kinofilm SUSHI IN SUHL und das Film- Drama DER HIMMEL KANN WARTEN von Brigitte Müller. Selbst der Auftragskiller ist möglich für Uwe Steimle. Den spielt er in DAS KONTO neben Heino Ferch und Josef Bierbichler. Die Filmographie ist länger. Alle Kabarettprogramme fließen aus Hirn, Herz und Hand von Uwe Steimle selbst. Er schreibt auch für andere. Und er entwickelt mit den Texten diverse Figuren für sich persönlich, die er dann verkörpert. Den SALZBURGER STIER bekommt er dafür 2003. Das ist einer der renommiertesten Kabarettpreise im deutschsprachigen Raum. Sprache ist und bleibt dem Schauspieler und Kabarettisten HEILIG. Und der Dialekt ist und bleibt HEIMAT. Uwe Steimle führt unter anderem auch vor, dass wir zwar alle hören, aber nicht immer wirklich zuhören. Am Anfang war nun einmal das WORT. Das hat Bestand. Auch mit neuen Wörtern. Den Steimle ? Wörtern wie OSTALGIE und KEHRE und SYNAPSIEREN. Es bleibt folgerichtig, dass mit dem Schreiben von Kabarett-Texten das Schreiben von Büchern nicht ewig auf sich warten ließ. MEINE OMA, MARX & JESUS CHRISTUS ? AUS DEM LEBEN EINES OSTALGIKERS und HEIMATSTUNDE ? NEUES VOM ZAUBERER VON OST lassen uns Geschichten mit- und nacherleben, die eigene Erinnerungen heraufbeschwören. Und mit STEIMLES WELT ? vom MDR Fernsehen produziert ? führt der Schauspieler uns zu den großen kleinen Geschichten aus unmittelbarer Umgebung. Geschichten von Menschen wie ihm, Ihnen und uns, die wir alle individuell, anders, besondersund doch gemeinsam leben. Zum Lachen und zum Staunen. Uwe Steimles vielseitiges Tun bleibt sehr nah am echten Leben. Aus der Kindheit und Jugend ist vielleicht ein Schuss persönliche Introvertiertheit, Schüchternheit geblieben. Also war seine Berufswahl richtig. Für ihn selbst und für uns. Uwe Steimle ist Stifter der Auszeichnung Silberne Taube für den besten Film zum Thema Demokratie und Menschenrechte. Dieser Preis wurde 2016 beim DOKleipzig verliehen, dem bedeutendsten Dokumentarfilmfestival Deutschlands.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Die Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mecklenburg-Schwerin im Zentrum europäischer PolitikMecklenburgs Herrscher nahmen auf dem Wiener Kongress 1815 den Titel eines Großherzogs an und rangierten damit bis 1918 zwischen Herzog und König. Gemeinhin gelten die Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin als mindermächtige Regenten: gutwillig zwar, aber einem Zeitalter moderner Weltverwandlung kaum gewachsen und rückständig wie das Land, das sie regierten.Die renommierten Landeshistoriker Bernd Kasten, Matthias Manke und René Wiese zeigen, was die Großherzöge der Schweriner Linie des Hauses Mecklenburg aus ihren dynastischen Möglichkeiten gemacht haben, wo sie dabei Bleibendes leisteten, aber auch, womit sie gescheitert sind. Der Band beginnt mit Großherzog Friedrich Franz I., in dessen Regierungszeit der Wiener Kongress fiel. Vier Regenten folgten ihm bis 1918 nach, darunterFriedrich Franz II., dem das Schweriner Schloss sein heutiges Aussehen verdankt.

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Die Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Mecklenburg-Schwerin im Zentrum europäischer PolitikMecklenburgs Herrscher nahmen auf dem Wiener Kongress 1815 den Titel eines Großherzogs an und rangierten damit bis 1918 zwischen Herzog und König. Gemeinhin gelten die Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin als mindermächtige Regenten: gutwillig zwar, aber einem Zeitalter moderner Weltverwandlung kaum gewachsen und rückständig wie das Land, das sie regierten.Die renommierten Landeshistoriker Bernd Kasten, Matthias Manke und René Wiese zeigen, was die Großherzöge der Schweriner Linie des Hauses Mecklenburg aus ihren dynastischen Möglichkeiten gemacht haben, wo sie dabei Bleibendes leisteten, aber auch, womit sie gescheitert sind. Der Band beginnt mit Großherzog Friedrich Franz I., in dessen Regierungszeit der Wiener Kongress fiel. Vier Regenten folgten ihm bis 1918 nach, darunterFriedrich Franz II., dem das Schweriner Schloss sein heutiges Aussehen verdankt.

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Die Uckermark
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Mark Brandenburg Heft Nr. 109 Die Uckermark Die Uckermark verdankt ihren Namen der Ucker, einem kleinen Fluss, der südlich von Prenzlau entspringt, durch die Uckerseen fließend nach ca. 50 Kilometern die Grenze zu Vorpommern erreicht und dort als Uecker in Ueckermünde das Stettiner Haff erreicht. Der andere Teil des Namens ist politisch-geographischen Ursprungs und bezieht sich auf die Tatsache, dass die Uckermark im Mittelalter lange Grenz-land (»Mark«) gegen die Slawen war. Seit Mitte des 13. Jahr-hunderts gehört die Uckermark zu Brandenburg. Sie er-streckt sich an einigen Stellen über die Grenzen des heutigen gleichnamigen Landkreises hinaus in die Landkreise Barnim und Oberhavel, die Stadt Strasburg (Uckermark) gehört zu Mecklenburg-Vorpommern. In all ihren Teilen ist die Ucker-mark ein landschaftliches Juwel, das sich am besten durch eine historische Entdeckungsreise erkunden läßt. Inhalt: Die ur- und frühgeschichtliche Besiedlung der Uckermark Matthias Schulz Die Eroberung Nordbrandenburgs Uwe Michas Die Uckermark im Dreißigjährigen Krieg Jürgen Theil Die Uckermark vom Dreißigjährigen Krieg bis zur Kapitulation 1945 Kerrin Gräfin von Schwerin Mittelalterliche Dorfkirchen in der Uckermark Bernd Janowski Schlösser und Herrenhäuser in der Uckermark Sibylle Badstübner-Gröger Weit verzweigt in der Uckermark - die Arnims Edgar Meyer-Karutz Tabak - das Gold der Uckermark Edgar Meyer-Karutz ISBN 978-3-910134-84-3

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Die Uckermark
6,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Mark Brandenburg Heft Nr. 109 Die Uckermark Die Uckermark verdankt ihren Namen der Ucker, einem kleinen Fluss, der südlich von Prenzlau entspringt, durch die Uckerseen fließend nach ca. 50 Kilometern die Grenze zu Vorpommern erreicht und dort als Uecker in Ueckermünde das Stettiner Haff erreicht. Der andere Teil des Namens ist politisch-geographischen Ursprungs und bezieht sich auf die Tatsache, dass die Uckermark im Mittelalter lange Grenz-land (»Mark«) gegen die Slawen war. Seit Mitte des 13. Jahr-hunderts gehört die Uckermark zu Brandenburg. Sie er-streckt sich an einigen Stellen über die Grenzen des heutigen gleichnamigen Landkreises hinaus in die Landkreise Barnim und Oberhavel, die Stadt Strasburg (Uckermark) gehört zu Mecklenburg-Vorpommern. In all ihren Teilen ist die Ucker-mark ein landschaftliches Juwel, das sich am besten durch eine historische Entdeckungsreise erkunden läßt. Inhalt: Die ur- und frühgeschichtliche Besiedlung der Uckermark Matthias Schulz Die Eroberung Nordbrandenburgs Uwe Michas Die Uckermark im Dreißigjährigen Krieg Jürgen Theil Die Uckermark vom Dreißigjährigen Krieg bis zur Kapitulation 1945 Kerrin Gräfin von Schwerin Mittelalterliche Dorfkirchen in der Uckermark Bernd Janowski Schlösser und Herrenhäuser in der Uckermark Sibylle Badstübner-Gröger Weit verzweigt in der Uckermark - die Arnims Edgar Meyer-Karutz Tabak - das Gold der Uckermark Edgar Meyer-Karutz ISBN 978-3-910134-84-3

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Mecklenburg und der Erste Weltkrieg
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt: Hermann Junghans: Vorwort, Bernd Kasten: Mecklenburg im Ersten Weltkrieg, Gesine Kröhnert: 'Der Kaiser rief und alle kamen'. Europa auf dem Pulverfass, Gesine Kröhnert: Mecklenburgische Truppen. Soldatenleben, Wilfried Krempien: Ein Soldatenschicksal. Georg Westendorff (1898–1918), Gesine Kröhnert: Von Pferden und Tauben. Tiere an der Front, Ralf Gehler: Akkordeon und Schützengraben. Musik im Stellungskrieg an der Westfront, Wolf Karge: 'Kinder da hört die Gemütlichkeit auf'. Das Tagebuch des Musikdirektors Max Küchler, Cornelia Nenz: Ein zeichnender Kriegsberichterstatter. Ernst Lübbert, Christine Rehberg-Credé: Handel und Handwerk im Krieg, Michael Schmidt: Flugzeugbau in Deutschland 1910–1921. Anton Herman Gerard Fokker, Norbert Credé: Granaten aus Holthusen. Das Artilleriedepot Schwerin, Wolf Karge: Frauen zwischen Emanzipation und vaterländischer Pflicht, Gesine Kröhnert: Die Frau steht ihren Mann. Frauen im Krieg daheim, Gesine Kröhnert: 'Krieg ist der beste Erzieher'. Kinderjahre, Wolf Karge: Vom Kurhotel zur Kinderheilstätte. Fremdenverkehr während des Krieges, Karsten Richter: Die Gründung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Volker Janke: Ein Garwitzer wird zum Denkmal. Theodor Krüger

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot